Tsavo Nationalpark

Der Tsavo Nationalpark liegt im Südosten des Landes und reicht bis zur tansanischen Grenze. Aus Verwaltungsgründen wird der Park in West und Ost geteilt, wobei die Eisenbahnstrecke von Mombasa nach Nairobi die Trennungslinie darstellt. Seine Fläche beträgt 20 812 Quadratkilometer. Damit ist der Tsavo Nationalpark der größte Park von Kenia und der fünftgrößte afrikanische Nationalpark. Die Landschaft mit ihrem roten Sand war die Inspirationsquelle der Autoren des Disneyfilms “König der Löwen”.

Termitenhügel

Termitenhügel

Landschaft im Tsavo National Park
Das besondere Merkmal des Nationalparks ist die rote Erde, die zugleich einen wunderschönen Farbkontrast zur übrigen Natur darstellt. Immer wieder sind Termitenbauten zu sehen, die ebenfalls eine rote Farbe besitzen. Im östlichen Teil bietet der Galana River zahlreichen Tieren eine lebenswichtige Tränke. Der Fluss führt das ganze Jahr Wasser und am oberen Flusslauf befinden sich die Lugards Wasserfälle. Tsavo West ist hügeliger als der Ostteil. Beide Gebiete üben jedoch eine Faszination auf den Besucher aus.

Flora und Fauna im Tsavo Nationalpark
In diesem Nationalpark in Kenia leben die meisten Elefanten des Landes. Die große Anzahl dieser Dickhäuter hat den Park so bekannt gemacht. Ebenso ist der Nationalpark die Heimat zahlreicher Löwen und sechzig anderer Säugetierarten. Teilnehmer einer Safaritour werden unter anderem Antilopen, Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Geparden und Flusspferde sehen. Fünfhundert Vogelarten halten sich im Park auf. Dazu gehören Greifvögel, Glanzstare, Straußen, Webervögel und Frankoline. Mit etwas Geduld sind ebenso Leopardschildkröten, Agame und Schlangen zu entdecken. Krokodile gehören ebenfalls zur Tierwelt dieses Nationalparks. Als Baumarten kommen in erster Linie die Baobabs und Akazien vor. Dabei haben mehrere Affenbrotbäume bereits ein Alter von einigen hundert Jahren erreicht.

Fotos von meinem Kenia-Urlaub:




Artikel über weitere Nationalparks in Kenia:

Mount Kenya Nationalpark

Der Mount Kenya Nationalpark misst circa 715 Quadratkilometer und umschließt den Mount Kenya, der den höchsten Berg Kenias darstellt. Dort leben die Kikuyus, für die das Massiv heilig ist. Der Mount Kenya soll nach ihrem Glauben das Reich der Gottheit …

Masai Mara National Park

Der Masai Mara National Park ist der bekannteste Park in Kenia. Er ist gleichbedeutend mit dem südafrikanischen Krüger Nationalpark und dem Etosha Nationalpark von Namibia. Das geschützte Gebiet misst eine Fläche von 1600 Quadratkilometern. Den Namen Massai Mara bekam er …

Kora Nationalpark

Dieser Nationalpark in Kenia ist ein noch relativ junger Park, der auch erst seit wenigen Jahren für Besucher zugelassen ist. Zum Schutzgebiet wurde dieser Bereich bereits 1973 erklärt. Seit 1990 ist dieses Gebiet Nationalpark. Auf einer Fläche von über 1700 …

Arabuko Sokoke Nationalpark

Der Arabuko Sokoke ist einer der beliebtesten Nationalparks in Afrika. Er befindet sich in der Nähe von Mombasa und liegt im Arabuko Sokoke Wald. Es handelt sich um einen eher kleinen Nationalpark in Kenia mit einer Fläche von sechs Quadratkilometern. …

Amboseli Nationalpark

Amboseli ist der Nationalpark Kenias, der am längsten besteht und die meisten Besucher zählt. Mit einer Fläche von etwa 391 Quadratkilometern ist er nicht besonders groß, bietet jedoch auf einer Höhe von etwa 1200 Metern eine sagenhafte Sicht auf den …